Film: Slavnoje 2

Gemeinschaftsleben in einer Familienlandsitzsiedlung

Zum Trailer geht’s hier.

Anastasía hat es prophezeit: Barden werden wunderschöne Lieder singen, Gedichte werden geschrieben und Filme gedreht – alles zum Lobpreis der Schöpfung und zum Weitertragen der Idee der Familienlandsitze. Sie ging sogar so weit, von den schönsten Filmen überhaupt zu sprechen und rühmte das, was die zukünftigen Filmemacher erschaffen werden. Vielleicht sind wir inzwischen schon in jener „Zukunft“ angekommen.

Jedenfalls ist „Slavnoje, Teil 2“ schon der zweite Familienlandsitz-Film von dem Russen Andrey Shadrov. Der erste Teil war glattweg gelungen. Auf wunderschön poetisch-musische Art hat er das Leben in der Siedlung „Slavnoje“ vorgestellt. Die Bewohner kamen zu Wort und haben mosaikartig alle möglichen Belange des Lebens auf dem Familienlandsitz zusammengetragen. Der zweite Teil nun knüpft an den ersten an. Auch hier wird der Musik mehrerer Barden aus der Siedlung viel Platz eingeräumt und bekannte Gesichter, die schon im ersten Teil mein Herz berührten, fand ich hier wieder. Ich erfreute mich daran, zu sehen, wie die Landsitze sich verändert haben, wie Bäume und Kinder gewachsen sind. Lag der Schwer- punkt des ersten Films auf den einzelnen Familien, so ist er nun im Gesamtbild, in der Gemeinschaft der Siedler zu finden.

Slavnoje 2 - DVD-Cover mit DVD für Shop (kleiner)

Die Einteilung des Films in Kapitel wird auch in diesem Teil fortgeführt. Es mutet an wie ein Potpourri aus den typischen Siedler-Themen, die für jeden auf dem Land von Interesse sind: gemeinsames Arbeiten, Gewächshäu- ser, Bienenhaltung, Strohballenbau, gemeinsame Feste, Musik und die Bedeutung von Wald und Wasser. Selbst wenn die Themen manchmal einfach aneinander gereiht scheinen und der Fluss des Films durch die thematische Einteilung unterbrochen wird, bleibt der „grüne Faden“ doch immer sichtbar. Grundtenor ist, die Siedlung als funktionierende Gemeinschaft, die in Familienverbänden lebt, vorzustellen.

Die Gemeinschaft ist in vielen Bereichen zu spüren: Die Seminare über Bienenhaltung, Kampfkunst und Haus- bau, wo die Bewohner sich gegenseitig an ihrem Wissen und Fähigkeiten teilhaben lassen, sind da nur das geringste Bei- spiel. Eindrucksvoll ist auch die schön inszenierte Eingangspassage, wo die Siedler das Sensen einer Wiese regelrecht als Gemeinschaftswerk zelebrieren.

Aber am allermeisten kommt dieser Gemeinschaftsgeist in einem kurzen Märchen zum Tragen, welches die Be- wohner von Slavnoje alle zusammenspielen. Den Kin- dern kommt darin eine Schlüsselrolle zu, denn sie sind es, welche die eingeschlafenen, unbewusst lebenden Er- wachsenen aufwecken und ihnen somit zu einem neuen, freudvollen Leben verhelfen sollen. Am Ende des Films hatte ich das Gefühl, dass bestimmt alle Siedler mindestens einmal zu sehen waren und der Film selbst nur durch das Zusammenwirken aller überhaupt entstehen konnte.

Dass wir den Film, der schon 2012 auf Russisch heraus- kam, nun auch in der deutschen Übersetzung genießen können, haben wir Stefan Wolf und L.O.V.E Productions zu verdanken. Für kommende übersetzte Filme wünsche ich mir, noch mehr von den Originalstimmen zu hören. In der menschlichen Stimme ist so viel Charakter und Information enthalten, dass ich es als Verlust empfinde, sie nicht voll wahrnehmen zu können.

Nichtsdestoweniger klingen die Stimmen von Dieter Strobel und Julia & Tristan August in der deutschen Übersetzung recht angenehm.

Nun darf ich nur noch auf gut besuchte Filmabende und weitere tolle Filme aus Russland hoffen!

Thea Baum

28. Juni 2016 von Thea Baum
Kategorien: Ankündigungen | 3 Kommentare

Kommentare (3)

  1. Sehr geehrte FrauThea Baum,
    meine Anfrage
    bezüglich des oben genannten Reisetermins,
    besteht noch die möglichkeit dort aufzuspringen !

    mit freundlichen Gruß
    Schäffler Johann

    Sehr geehrte Frau Baumet,

    Sie haben mir auf#s Band gesprochen,daß ein Termin für die Ende Aprilreise
    ein Platz frei geworden ist.
    Ich habe starkes Interesse ich brauche noch Details.
    Ich bin Selbständig und muß noch was organisieren für die Zeit.
    Diese Reise ist nur für Erwachsene ?

    viele Grüße
    Schäffler Johann

    Handy 015121652174

    Frage, funktioniert von dort auch ein Handy ,evtl. nur für den fall daß Zuhause auf’n Betrieb ein Problem ist.

    Bitte um Rückruf !

  2. hallo
    ich arbeite als Tischler und möchte mir eine “Streckbank” bauen. so wie sie in den Büchern Anastasía erwähnt wird .ich brauche dazu genaue Beschreibungen und Maße. Vielleicht können sie mir weiterhelfen.

    leibe Grüße Fritz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert