Der Garten im März | Garten WEden Blog

Der Garten im März

Selbst wenn noch Schnee liegt, kommen die ersten Pflanzen wieder hervor und es kommt von Woche zu Woche mehr Frisches aus dem Garten auf den Teller. Es dauert nicht mehr lange, bis der erste Mangold von den Pflanzen vom Vorjahr geerntet werden kann. Ein paar erste Blättchen werde ich heute schon in den Salat geben. Natürlich lasse ich ihn ausblühen für neue Samen.

Mangold im März13

Auch der Brokkoli hat den harten Winter gut überlebt und schon wieder Röschen ausgebildet:

Brokkoli im März 13

Unser sibirischer Kohl treibt neue, zarte Blätter aus, die im Salat sehr gut schmecken. Die alten vom Vorjahr, die nach der langen Frostperiode am Boden liegen, schmecken immer noch im Eintopf.

Sibir. Kohl im März13

 

Feldsalat gibt es bei uns fast den ganzen Winter über, weil ich ihn bei hartem Frost stets gut abdecke. Hier ist nun schon der neue, den ich im Herbst, nachdem ich die Tomaten abgeerntet hatte, ins Gewächshaus gesät habe. Eine Schlüsselblume hat sich hier dazu gesellt.

Feldsalat März 13

Auch die Petersilie vom letzten Jahr hat begonnen auszutreiben, der Sellerie lässt an seinem Kopf die ersten Blätter wachsen, die in manchen Gerichten sehr schmackhaft sind. Die ersten Schoten der Winterheckenzwiebel können bald geschnitten werden und im Gewächshaus wächst der erste Frühsalat, der sich im letzten Jahr selber ausgesät hatte.

Alle Fotos wurden am 7. März erstellt.

Christa Jasinski

 

 

07. März 2013 von Christa Jasinski
Kategorien: Garten/Pflanzen/Tiere | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Danke Christa!
    Ich finde das total spannend zu sehen. Noch wohne ich ja in der Stadt und bekomme hier gar nicht so genau mit was es im Garten schon gibt. Da sind deine Bilder echt klasse!
    :-) Lieben Gruß,
    Laura

    • Liebe Laura,
      als ich heute im Garten nach Essbarem schaute, habe ich erste zarte Blättchen an den Rosenkohlstengeln gefunden, die natürlich sofort in den Salat wanderten. Die Blätter vom Brokkoli kann man natürlich auch essen. Im Gewächshaus kommt jetzt jede Menge Kerbel, der sich ebenfalls im letzten Jahr selber ausgesät hat. Die ersten Schoten der Winterheckenzwiebeln konnte ich in den Salat geben und schon ein paar Löwenzahnblättchen. Es soll zwar bei uns ab Montag kälter werden, aber wenn es nicht zuschneit, wird es trotzdem so weiter gehen – das sagte meine Erfahrung. In zwei oder drei Wochen lebe ich schon wieder aus der Fülle – auch wenn es zum größten Teil Wildkräuter sind.
      Ich setze gerne Monat für Monat entsprechende Fotos hier rein.

      Liebe Grüße
      Christa

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert